Wir sind an einer kontinuierlichen Qualitätsentwicklung interessiert.

Aus diesem Grund werden regelmäßig Befragungen durchgeführt zur Wirksamkeit und Zufriedenheit unserer Arbeit.


Wirksamkeit

Download
Eine sehr umfangreiche Untersuchung der Wirksamkeit wurde im Jahr 2013 durch eine Studentin der Fachhochschule Magdeburg/Stendal durchgeführt.
Die Ergebnisse können Sie hier downloaden.
Masterthesis-Ellen Hase (20073004) – Kop
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Die Untersuchung zeigt, dass die Kinder

nach unserem Sicherheitstraining (Post-) eine höhere SWE haben, als vor dem Kurs (Prä). 

Kinder und Jugendliche mit einem starken Glauben an die eigene Kompetenz (2)

  • zeigen größere Ausdauer bei der Bewältigung von Aufgaben
  • haben weniger Angststörungen und Depressionen
  • weisen mehr Erfolge in der Ausbildung und im Berufsleben auf
  • liefert die Motivation, Ziele auch gegen Widerstände und Hindernisse zu verfolgen

Die Initiierung präventiven Verhaltens ist entscheidend von der Selbstwirksamkeitserwartung (SWE) der Kinder abhängig. SWE ist die Erwartung der Kinder, aufgrund eigener Kompetenzen gewünschte Handlungen erfolgreich selbst ausführen zu können.(1)


Zufriedenheit

Die aktuelle Umfrage belegt die Zufriedenheit mit den KiJu Präventionskursen.

Der Hauptgrund für diese Zufriedenheit sind die

  • Organisation und Ablauf sowie 
  • die Wirksamkeit der Schulungen
  • hohe Fach- und Methodenkompetenz der Trainer

Kinderbefragung:


Lehrerbefragung

Die Lehrerbefragung läuft noch. Die aktuellen Ergebnisse werden dann hier für Sie bereitgestellt.


Befragung zum Internetkurs

 

 

Neue Befragung von 180 Schülern im März 2016 zu unserem Präventionsprojekt gegen Internetkriminalität.

Download
Teilnehmerbefragung Gymnasium 03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.0 KB

Die Lehrer einer Sekundarschule befragten die Kinder und Jugendlichen im Juni 2015 zu unserem Projekt. Die Ergebnisse haben wir für Sie bereitgestellt.

Vermittlung der Themenbereiche

Ein Großteil der Inhalte wurde von allen Teilnehmern als „sehr gut oder gut“ vermittelt wahrgenommen. Lediglich einzelnen Themenbereichen ist zu wenig Bedeutung zugemessen worden. Diese konnten als Ergebnis der Untersuchung identifiziert und die Projekte             entsprechend angepasst werden.

Zufriedenheit

100 % der Befragten würden das Projekt anderen Klassen weiterempfehlen.

 Die Zufriedenheit zeigt sich auch in den Bemerkungen der Schüler:

      „es war lehrreich“
 „es hat Spaß gemacht“
                                                           „Aufschlussreich“
                                                          „besser als Unterricht“

Nutzen für die Teilnehmer

92,9 % der Schüler sind der Meinung, der Kurs hätte Ihnen etwas gebracht. Lediglich 7,1 Schüler waren der Meinung, sie hätten ein wenig gelernt. Niemand schätze den Kurs als nutzlos ein.

zeitlicher Rahmen

Die Einschätzung des zeitlichen Umfangs zeigt tendenziell, dass die Teilnehmer mehr Aufklärung und Schulung zum Thema Internetkriminalität wünschen. 


Quellen

(1) Damrow, M. (2006): Sexueller Kindesmissbrauch. Eine Studie zu Päventionskonzepten, Resilienz und erfolgreicher Intervention. Weinheim und München: Juventa.)

(2) Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik  http://lexikon.stangl.eu/2377/selbstwirksamkeitserwartung/

Mit Spenden Gutes tun.

Helfen Sie beim Kampf gegen Gewalt und Missbrauch.

 

Spendenkonto

KiJu-Team-LSA e.V.

Konto 050 100 7130

BLZ 810 55 000

Kreissparkasse Börde

Da das KiJu-Team-LSA e.V. als gemeinnützige Gesellschaft eingetragen ist, sind Ihre Spenden steuerlich voll absetzbar.